Markiert: Wetter

Motorrad-Sicherheitstraining

Heute war wieder das jährliche Saison-Start-Sicherheitstraining von der Fahrschule, bei der ich meinen Motorradführerschein gemacht habe. Super Wetter – wie eigentlich fast jedes Jahr! – nette Teilnehmer und natürlich das Team von „Die 3“ Bis auf zwei kleine Umfaller (nicht bei mir!), bei denen zum Glück nichts passiert ist, war alles perfekt! Nach dem Training habe ich mich auf dem Heimweg noch ein wenig „verfahren“ – knapp 130 Kilometer 😉 War noch eine schöne Tour...

Fazertreffen 09.07.2009

Von Donnerstag bis Sonntag steht das jährliche Fazer-Treffen auf dem Programm. Aufstehen, Wetter schauen – und am liebsten gleich wieder hinlegen… Aber kurz nach neuen sah es dann etwas besser als, also rauf auf den Bock und los. Und natürlich fing es kurz drauf wieder an zu regnen. Irgendwann hab ich dann doch die Regenkombi wieder an. Erst ewig später kam die Sonne wieder durch und ich konnte wieder normal fahren. Ansonsten hat sich gezeigt,...

Motorradtour 20.06.2009

Nach einem Frühstück mit viel starkem Kaffee haben wir gleich die Regenkombis angezogen. Es hat zwar nicht geregnet, aber es war ziemlich kalt. Die Wettervorhersage sagte außerdem nichts gutes voraus. Aber He weiter wir uns den Dolomiten näherten, desto besser wurde das Wetter. Die Tour war schön, ein Haufen Spitzkehren… Als wir dann die Berge hinter uns gelassen hatten und Bozen erreicht haben, war es schon richtig heiß. In der „Pflege“ haben wir dann auch...

Motorradtour 19.06.2009

Der gestrige Tag hat noch sehr schön geendet: Sonnenuntergang auf der Terrasse direkt am See, dazu ein kühles Bierchen! Heute morgen war der Himmel total bedeckt und wir sind auf trockenes Wetter hoffend aufgebrochen. Und tatsächlich hat es erst in Italien begonnen zu regnen. Bis dahin war das Wetter wirklich schön! Zu Mittag haben wir in einem Gasthaus gesessen und sind sogar in den Schatten geflüchtet! In Italien sind wir sind dann auch gleich in...

Motorradtour 18.06.2009

Heute Morgen um 8:30 ging es los: Kai und ich wieder auf Tour! Dieses Jahr geht es in den Süden – nach dem Dauerregen-Debakel von Rügen im letzten Jahr… Super Wetter und schöne Strassen haben uns sicher nach Traunkirchen am Traunsee gebracht. Wir sind in dem Hotel, in dem ich vor etlichen Jahren schon mal zum Tauchen war – damals allerdings Anfang Februar… Da ist das Wetter im Moment mit 31 Grad schon angenehmer. Morgen...

25.5.2008 Finesterre

Bin noch immer in Finesterre – das Wetter hält sich, heute morgen war ich im Sonnenschein am Strand spazieren. Unheimlich viele Muscheln hier – und sogar ein paar Jakobsmuscheln gefunden. Leider mögen die Knie noch immer nicht länger laufen – aber das wird wieder. Das Hotel, in dem ich jetzt bin, ist echt super! Einzelzimmer mit Bad, Halbpension für 26 Euro. In der Pension, die ich reserviert hatte und die im Outdoor-Führer so empfohlen wurde,...

20.5.2008 Melide nach Arzua (14,7 km)

Hab gut geschlafen und bin um 7:15 los gelaufen. Kalt. Saukalt! An zwei Bars vorbei – es wird schon noch eine dritte kommen. Denkste… Also ewig gelaufen und keine Bar. Kein „Cafe con Leche“. Grummel… 🙁 Dann endlich in Boente eine Bar und eine Kirche! Als kultureller Mensch natürlich zuerst in die Kirche, einen Stempel holen. Und – die nette Frau dort hat noch Credentials zu vergeben – also hab ich nun wieder Platz für...

13.5.2008 Santo Domingo de la Calzada nach Belorado (23,6 km)

Heute bin ich den Weg mal alleine gelaufen, da meine Knie so sehr weh taten, dass sonst niemand sooo langsam laufen konnte. Das war aber auch mal ganz schön, so konnte ich wenigstens mein Tempo so wählen, wie es mir passt. Ich habe mich dann so von Ort zu Ort gequält und bin dann doch noch bis nach Belorado gekommen. Das Wetter war die ganze Strecke über ganz gut, es hat sogar mal kurz die...

8.5.2008 Punte la Reina nach Lorca (13,2 km)

Heute morgen tat mir schon gleich alles weh. Und als wir nach dem Fruehstueck den Weg von der Herberge runter zur Bruecke gegangen sind, wollte mein linkes Knie gar nicht mehr weiter. Also hab ich mich von den anderen (Angela, Erika, Serano und Michael) getrennt und bin in den Ort gehumpelt. Dort hab ich mich vor die Apotheke gesetzt und erst mal bis 9:15 gewartet, bis die aufgemacht hat. Ich habe dort eine Bandage fuer...

Bald…

In genau 14 Tagen liege ich um diese Zeit in meinem Bett in St. Jean! In der früh geht’s dann los Richtung Roncesvalles – falls das Wetter bis dahin den Pass wieder befreit hat… Mal sehen, wie ich über die Berge komme. Im Notfall mit einem Taxi 😉