Jakobsweg 2012 – Gunzenhausen nach Heidenheim

(Dirk) Der erste Tag unterwegs. Um 11:00 Uhr sind wir in Gunzenhausen gestartet. Den ersten Stempel haben wir uns im katholischen Gemeindebüro geholt und sind dann immer der Muschel nach. Der Weg ist bisher perfekt ausgeschildert – das hatte ich gar nicht erwartet. Vielen Dank an denjenigen, der dafür verantwortlich ist!

Heute sind wir 17 Kilometer gelaufen, was eigentlich ganz gut geklappt hat. Unterwegs schon mal von allem etwas: weite Ebenen, Wälder und heftige Anstiege…

Wir sind dann in Heidenheim angekommen und haben erstmal einen Espresso in einem italienische Eiscafe getrunken und uns dabei nett mit zwei Einheimischen unterhalten.

Anschliessend hat uns Herr Kaplan Kuhn das Münster und das Kloster gezeigt. Eindrucksvolles, altes Gemäuer! Leider benötigt das Kloster viel „Zuwendung“, um es erhalten zu können. Traurig, dass solche Kulturgüter nicht erhalten werden und dafür Geld von Staat zur Verfügung steht!

Unsere Unterkunft in Heidenheim war das Gasthaus „Zur Post“. Wirklich empfehlenswert. Wir haben dort sehr gut gegessen und uns sehr angenehm mit dem Wirt unterhalten!

Leider hat Jotschy zwei Blasen – hoffentlich geht es morgen weiter!

volle Distanz: 18.22 km
Maximale Höhe: 620 m
Minimale Höhe: 410 m
Gesamtanstieg: 989 m
Gesamtabstieg: -914 m
Gesamtzeit: 05:22:26