3.5.2008 Anreise nach St. Jean-Pied-de-Port

Nach kurzer Verabschiedung von der Familie hat Alex mich pünktlich zum Flughafen nach Frankfurt-Hahn gebracht. Dort gab es noch einen „Cafe con Leche“ – dann einchecken – kein Problem. Dort in der Warteschlange schon die ersten Pilger kennengelernt – lauter nette Leute.

Der Flug mit RyanAir war unspektakulär – eine normale Boing 737, zu Fuss vom Gate zum Flugzeug – ansonsten alles wie mit den „normalen“ Fluggesellschaften. Von Biarritz dann mit dem Bus nach Bayonne und von dort mit der Bahn nach St. Jean-Pied-de-Port.

Die Herberge „l´esprit des Chemin“ ist der totale Hit! Super nette Leute, super sauber, alles Perfekt. Am Abend gab ein ein Menu an der großen Tafel – mit 20 Leuten! Super Lecker!

St. Jean ist eine schöne Stadt – übersichtlich, aber sehr schöne Gassen.

Das könnte Dich auch interessieren …