Upgrade HTPC auf YaVDR Version 0.6.1

Mein alter HTPC ist ja nun auch etwas in die Tage gekommen, die alten Versionen vom VDR, das alte Ubuntu 12.04 und XBMC/Kodi konnten ein Upgrade gebrauchen. Und was natürlich auch wichtig war: ich brauche was zum Basteln…Somit war das Upgrade auf YaVDR 0.6.1 genau das Richtige 🙂

Also das ISO von http://www.yavdr.org/ geladen, auf einen USB Stick geschrieben (einfach mit „dd“ auf dem alten System) und dann vom Stick gebootet. Eine Boot-DVD kam leider nicht in Frage, weil weder mein Laptop noch der HTPC noch ein Laufwerk haben…

Das Booten ging problemlos und nachdem ich damals in weiser Voraussicht extra eine Partition für so ein Systemupgrade angelegt hatte, war die frische Version schnell installiert! Glückwunsch an das YaVDR-Team für die tolle Arbeit!

Nach dem Boot war natürlich erstmal keine channel.conf vorhanden, aber die war ja noch auf der alten Partition. Also diese schnell gemountet und die channel.conf rüberkopiert, VDR Neustart – und geht 🙂

Leider waren die Timer ebenfalls weg und ich habe nicht probiert, die aus der alten Installation zu holen, aber es waren nicht viele, also habe ich einfach manuell neu angelegt.

Die Aufzeichnungen sind auf einer extra Partition und wurde sofort ordentlich angezeigt.

Das einzige, was sich etwas gewehrt hat, war das S3 Wakeup. Der Rechner wird zwar schön über die HAMA-FB geweckt, aber die DVB Karte liefert nix. Das VDR-Frontend läuft, aber erst ein kompletter Reboot des Rechners hat dann geholfen. Nach einigem Lesen im Forum bin ich auf folgende Lösung gekommen:

/etc/yavdr/force-reload-modules.list:
cx23885

Damit läuft das Wakeup nun auch wieder problemlos.

Fazit: Upgrade erfolgreich durchgezogen, System, VDR und Kodi auf aktuellem Stand!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Please copy the string 9IzWF3 to the field below: