AUF-BRECHEN

sich auf den Weg machen

aufbrechen -
der Sehnsucht folgen
aufbrechen -
Mut fassen
aufbrechen -
Vertrautes verlassen
aufbrechen -
Neues wagen
… im ersten Schritt
liegt der ganze Weg!
— Denkanstoß am Fränkisch-Schwäbischen Jakobsweg in der Nähe von Heuchlingen

Windows 8 – erste Eindrücke

Ich habe seit gestern einen Rechner, der mit dem neuen 8 läuft. Nachdem ich ja schon seit Jahren mit 95, dann 98, NT, XP und Win 7 zu tun hatte, lag der Umstieg auf 8 natürlich nahe. bietet das Upgrade ja aktuell sehr günstig an – sie scheinen was von Apple gelernt zu haben, bei denen das ja auch schon länger so ist.

Also auf dem unter Windows XP laufenden Rechner den Upgrade-Assistenten geladen und gestartet. Der Testet, ob das System Win 8 tauglich ist und leitet einen dann auf die “Kaufen”-Seite weiter. Dort noch schnell per PayPal knapp 30 € bezahlen und die 2 GB werden runter geladen.

Der Installer kann dann sofort oder auch später gestartet werden. Dieser läuft eine gewisse Zeit, der Rechner bootet einige Male und während dessen muss man auch sein Microsoft-Konto anlegen bzw. angeben. Dieses Konto dient dann als Login für den Rechner. Ich habe mich für die “alles löschen” Installation entschieden, da auf dem Rechner sowie so noch nichts wichtiges drauf war und ich damit nun eine “saubere” Win8 Installation ohne irgendwelche Altlasten habe.

Nach einer kurzen Einführung (“Gehen Sie mit der Maus in das obere rechte Eck”) startet dann die Oberfläche deren Namen man nicht nennen darf. Irgendwie etwas gewöhnungsbedürftig. Für ein Tablet sicherlich gut, auf einem Desktop-Rechner eher etwas “grob”. Ich habe dann erst mal wieder auf den normalen Desktop umgeschaltet – wenn man den “normal” nennen kann… Kein Startmenu. Wie komme ich an die Programme ran? Mit einem Rechtsklick auf die Taskleiste kann man den “Desktop” anzeigen lassen – das ist dann fast schon so was wie das alte Start-Menü. Leider habe ich bisher noch kein Suchfeld wie bei Win 7 gefunden – was war wirklich eine geniale Erfindung.

Die Hardware der Rechners wurde (fast vollständig) erkannt, nur der eingebaute Lautsprecher ging nicht. Die Installation des Win 7 Treibers des Herstellers hat das aber korrigiert.

Ansonsten schaut das Ganze im Moment schon ziemlich gut aus. Per Remote Desktop komme ich vom Mac aus auf den Rechner, muss daher also nicht immer im Keller sitzen :-)

Nun werde ich mal schauen, wie sich das Windows 8 weiterhin schlagen wird. Wenn es da keine wirklich “schlimmen” Probleme gibt, werde ich wahrscheinlich unsere anderen Rechner auch auf Win 8 umstellen. Auf jeden Fall wird der Rechner nun zu meinem “Entwicklungsrechner”, da er auf meinem Elektronik-Arbeitsplatz steht und damit ideal für die Verwendung mit Arduino & Co. ist.

Leave a Reply

  

  

  

Please copy the string d3ZjYR to the field below: